Facebook

              APM- & Tierphysiotherapeutin Heike Rost

Pfötchen® - Tierphysio

      ganzheitliche Tierphysiotherapie

APM nach Penzel


Der Hund ist schon seit vielen Jahrhunderten, treuer Freund und Begleiter des Menschen. Während dieser Zeit haben sich die Anforderungen an ihn verändert. Wo er früher Schafe hütete oder Jagdbegleiter war ist er heute ein Sozialpartner und Teil der Familie geworden. 

Durch Zucht entstanden viele Rassen. Diese sind von so genannten Zivilisationskrankheiten, wie Übergewicht, Muskelverspannungen, Gelenkerkrankungen, Stress, Stoffwechselstörungen u.v.m. betroffen. 

Die APM kann helfen die Selbstheilungskräfte zu verbessern, und das Meridiansystem aufzuladen.


Was ist Akupunkt-Massage?


Die APM ist eine energetisch ganzheitliche Behandlungsmethode. Sie wurde Anfang der 1950er Jahre von Willy Penzel als eigenständige Therapieform entwickelt. Hierbei werden die Meridiane, die Energieflußstörungen aufweisen, Mittels eines Massagestäbchen mit sanftem Druck, in ihrem gesamten Verlauf behandelt. Durch Meridiankunde und Akupunkturlehre wird der Körper zu Eigenregulation angeregt. 


Aus Sichtweise der APM sind alle Erkrankungen Störungen des Energiekreislaufs

Meridiane sind das Versorgungsnetz des gesamten Körpers. Sie können auf den Bewegungsapperat, die Organfunktionen, den Stoffwechsel und auch die Psyche des Hundes einwirken. Zirkuliert die Energie gleichmäßig und harmonisch ist der Hund aufgeweckt, gesund und vital, sein Fell glänzt und die Augen sind klar und glänzend, sein Appetit ist normal. 

Kommt es zu Krankheit ist das Fließgleichgewicht behindert. Es kommt es zu zwei gänzlich unterschiedlichen Situationen: vor dem Stau herrscht Energiefülle - hinter dem Stau kommt es zu Energieleere. 

Bildlich gesprochen: unser Energiekreislauf ist ein Kanalnetz. Wenn ausreichen Wasser vorhanden ist, werden alle Pflanzen gleichmäßig mit Wasser versorgt. Ist das Netz verstopft, Staut sich das Wasser. Die Pflanzen werden mit Wasser überflutet. Hinter der Staustelle kommt nun zu wenig bis gar kein Wasser mehr an, und die Pflanzen vertrocknen .


Wirbelsäulen- und Gelenkbehandlung



Viele Hunde haben seit dem Welpenalter Fehlstellungen. So kommt es zu erhöhten Belastungen z.B. der Hüftgelenke, Ellenbogengelenke und der Wirbelsäule. Die gezielte Energetische Behandlung über das Meridiansystem beeinflussen Gelenkstrukturen. 

Gehen Sie am Tag nach einer Wirbelsäulen- und Gelenkbehandlung mit ihrem Hund an der Leine spazieren! 


Narbenbehandlung

Jede Narbe, egal wie sie entstand, kann eine Störung des Energiekreislaufs auslösen. Diese Krankheit zeigt   sich an der schwächsten Stelle des Körpers. 

Auch die Narbenbehandlung erfolgt mittels Massagereiz und APM Creme. Ihr Therapeut zeigt ihnen gerne wie sie die Narbenbehandlung mit APM Creme unterstützen können. 

 Nach der Behandlung benötigt der Hund  Ruhe

 Die Meridianbehandlung trägt zu einer Regulation im Organismus bei. Es kann zu heftigen Reaktionen kommen. Sie reichen von Überdrehtheit bis Schläfrigkeit. Einige Hunde reagieren mit Durchfall. 

Zu diesen Reaktionen kommt es nicht zwangsläufig. Die meisten Hunde fühlen sich nach der Behandlung einfach “pudelwohl“. 


Kosten: 35€